0 comments

Wie geht das mit dem (Ur-)Vertrauen nochmals? 

Selbstvertrauen und Urvertrauen ist in aller Munde, zumindest in der Coaching- und Persönlichkeitsentwicklungs-Gemeinde.

Gleich vorweg: Meinem Wissen und meiner Erfahrung nach, ist Selbstvertrauen das Vertrauen in mich (mein Selbst eben) und Urvertrauen das Vertrauen in's Leben (und in die anderen Menschen).

Ich habe jahrzehntelang geglaubt, dass ich unerschütterliches Selbstvertrauen UND Urvertrauen habe. Autsch... bis ich dann eines Tages feststellen musste (durfte), dass ich zwar ziemlich viel Selbstbewusstsein, auch Selbstvertrauen, aber kaum Urvertrauen hatte. 

Immer wieder kam eine Angst hoch, oder Formen von Angst, im Kontext von romantischen Partnerschaften, Business Partnerschaften oder sogar in alltäglichen Situationen, z.B. im Kontext von Geld verdienen.

Angst wie, Verlassensangst, Eifersucht, Versagensangst und auch Existenzangst. 

Woher das in meinem Fall kam möchte ich in einem anderen Post erzählen.

Wichtig ist, dass ich auf Grund vieler Prägungen, unschönen und auch traumatischen Erlebnissen und Erfahrungen, kaum ein Vertrauen in's Leben hatte. Für mich war "Leben" gefährlich, misstrauenswürdig und andere Menschen oft "nicht wirklich über den Weg zu trauen". 

In meiner Partnerschaft und in meinem Business habe ich dann schmerzhaft erfahren müssen, dass ich ewig auf Urvertrauen warten kann, wenn ich es davon abhängig mache, dass ich es erst "erfahren oder erleben" müsse, um DANN zu vertrauen. 

Da beißt sich die Katze in den Schwanz: 

Ich warte bis ich (Ur-)Vertrauen erlebe, dass ich dann quasi vertraue, nur Vertrauen begegnet mir nicht, wenn ich mich nicht für Vertrauen entscheide!

Ah, da ist es. "Wenn ich mich nicht für Vertrauen entscheide!".

Also, wenn ich mich nicht dafür entscheide, dass es das Leben gut mit mir meint, und mir DANN anhand von Erfahrungen zeigt, dass ich dem Leben vertrauen kann, warum sollte es mir dann Situationen schicken, die mir mein Vertrauen beweisen, ich "vertraue ja eh nicht"!?

Spürst Du, was ich schreibe und meine?

Es kostest richtig viel Kraft und bedarf einer gehörigen Portion Mut, dem Leben zu vertrauen. Die Entscheidung zu treffen, sich dem Leben ohne Widerstand hinzugeben.

Ich habe diese Entscheidung getroffen. Mein Urvertrauen wächst gewaltig, jeden Tag. Und es ist ein wunderbares Gefühl! 

Das bedeutet nicht, dass ich nichts Ungutes erlebe oder keinen Schmerz erfahre, nein. Es bedeutet lediglich, dass ich dem Leben sage, "Hey, ich vertrau dir, schick mir gerne Erlebnisse, die mich wachsen lassen, und ich bin OK damit, ob angenehm oder unangenehm!". 

Und meistens schickt mir das Leben wirklich schöne, erfüllende und liebenswerte Erfahrungen. 

Ich lade dich ein, dich FÜR das Leben zu entscheiden, also Mut in die Hand zu nehmen und zu sagen "Ich vertraue dem Leben, komme was wolle!"

kostenloser Download

Sakral-Chakra Meditation: Aktiviere deine Lebenskraft in 20 Minuten - Audiodatei

SAKRAL-CHAKRA
MEDITATION
Aktiviere deine Lebenskraft

P.S. Wann immer Du bereit... hier sind 3 Möglichkeiten Dein wahres und kraftvolles Selbst zu entdecken und im Privaten sowie im Business zu verkörpern:

1. Hol dir deine regelmäßigen #KraftQuickies
Abonniere meinen kostenlosen Telegram Kanal und erhalte immer wieder kurze Impulse, die dir Kraft und Klarheit geben - hier abonnieren

2. Aktiviere deine Lebenslust und Schöpferkraft
Lade dir meine kostenlose Audio Meditation zur Aktivierung deines Sakral Chakras (Lebenskraft) runter. Du kannst sie bequem von überall aus anhören - hier runter laden

3. Wage den Sprung in die volle Selbstermächtigung und Verkörperung deines Potentials und arbeite mit mir direkt
Wenn Du schon selbständig bist, es aber noch nicht einfach, kraftvoll und voller Freude läuft, dann schreib mir eine Nachricht mit dem Wort GEHEIMNIS und erzähl mir kurz, bei was Du gerne Unterstützung hättest! - Hier klicken


WEITERE ARTIKEL

Über den Autor

Sebastians Vision ist es, die Menschen über die Verbindung zu sich selbst und über die Verbindung zu ihrem Gegenüber wieder in die Selbstermächtigung, Liebe und Freude zu bringen.

FOLGE MIR AUF: